Fernwärme Prishtina (Kosovo) – Planung und Begleitung der Rehabilitierung
Ziele des Projekts Schaffung einer zuverlässigen Fernwärmeversorgung in Prishtina für Privat- und Geschäftskunden zu geringstmöglichen Kosten und mit geringstmöglichem ökologischen Einfluss.
Projektkennzahl Installierte Wärmeerzeugungskapazität aus KWK: 140 MW; Zusätzliche install. Wärmeerzeugungskapazität für Spitzenlast: 116 MW; Wärmeerzeugung: 186 GWh pro Jahr; Neue Wärmetransportleitung: 10,5 km, DN 600
Projektinhalt Die Modernisierung der Fernwärmeversorgung inkludiert u.a. die Erneuerung der Wärmeversorgungsanlage (Umbau zur Spitzenlastanlage), Austausch von FW-Leitungen und Hausübergabestationen sowie den Anschluss an Kohlekraftwerk "Kosovo B", das zum kombinierten Kraft-Wärme-Erzeuger umgebaut wird.
Projektbesonderheiten Ankoppelung an ein bestehendes Kraftwerk; Lösung zugunsten aller Beteiligten trotz unterschiedlichster Interessen
Leistungen Entwicklung eines Investitionsplans / langfristige Effizienzstrategie; Entwurf von adäquaten / günstigen Hausübergabestationen; Ausarbeitung eines Beschaffungsplanes; Ausarbeitung der technischen Spezifikationen mit modernsten Technologien; Bereitstellung von neutralem Design; Consulting für Beschaffung, Vertragsgestaltung, Ausführungsüberwachung und Koordination; Management des gesamten Vergabeprozesses bis zum Vertragsabschluss; Technische Assistenz für den Fernwärmebetreiber Termokos