Store4HUC
Ziele des Projekts Das Projekt STORE4HUC zielt darauf ab, territoriale, kohlenstoffarme Energieplanungsstrategien zu verbessern. Sie wird die Politik zur Unterstützung des Klimaschutzes in historischen Stadtzentren bereichern, indem sie sich auf eine verbesserte Stadt- und Raumplanung für die Integration von Energiespeichersystemen konzentriert. Die Partner werden politische Empfehlungen entwickeln und geeignete integrierte technologische Lösungen finden, um Hindernisse für die kohlenstoffarme Entwicklung in historischen Zentren zu überwinden. Die Entwicklung offener Energie- und Lastmanagementsysteme für die Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien sollen erleichtert werden. Mit seinen Konzepten und Pilotsystemen wird STORE4HUC intelligente City-Teststände bereitstellen, in denen technische Details mit historischen und architektonischen Werten in Einklang gebracht werden.
Projektinhalt Integration und intelligentes Management von Energiespeichern in historischen Stadtzentren: Bis zu 80 % des gesamten Energieverbrauchs in der EU entfallen auf städtische Gebiete, meist in historischen Stadtzentren. Kohlenstoffarme Energieversorgung und Energiespeicheranlagen sind jedoch in Mitteleuropa eine Seltenheit. Dies gilt insbesondere für historische Stadtzentren und ist oft das Ergebnis von strengen architektonischen Schutzbedingungen, höheren Umsetzungskosten und städtebaulichen Konflikten.
Projektbesonderheiten Das Projekt „Store4HUC“ wird im Rahmen des transnationalen Interreg CENTRAL EUROPE Programmes zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung von Energiestrategien und -maßnahmen in zentraleuropäischen Städten und Regionen gefördert. Budget: 1,7 MIO EUR EFRE: 1,4 MIO EUR
Leistungen Die CES clean energy solution GmbH ist verantwortlich für die Energieanalyse der historischen Stadtzentren der ausgewählten Demo-Sites. Die langjährige Erfahrung und die Nutzung von erweiterten Tools ermöglichen die dynamische Simulation, Berechnung und umfangreiche Untersuchung der Energienetze auf Gebäude-, Bezirks- und Stadtebene. Die Analysen wird auf dem Geographischen Informationssystem (GIS) basieren und die Integration von erneuerbare Energiequellen, Energiespeichersysteme und Energie-/Lastmanagement Systeme innerhalb ausgewählter Fallstudien abbilden.

Standort Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien
Dauer April 2019 – March 2022
Leistungen der CES